Zum Inhalt springen

Ludwig Michalek (1859–1942) Zuckerfabrik in Mähren Radierung Ostern 1917

140,00

Ludwig Michalek (1859 - 1942)
Feuerungsstelle in der Zuckerfabrik in Rohatetz, Südmähren

Radierung
21 x 21 cm auf 34,7 x 33 cm
Rechts unten mit Bleistift handsigniert: Ludwig Michalek
Darüber in der Platte bezeichnet und datiert:  Feuerungsstelle-Zuckerfabrik Rohatetz. Ostern 1917

Ludwig Michalek geb. 1859 in Temeswar, gest. 1942 in Wien. Österreichischer Maler, Grafiker und Kupferstecher. Er wurde als Sohn eines Eisenbahningenieurs in Temeswar, Rumänien geboren. Ab 1873 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Schüler von A. Eisenmenger, Ch. Griepenkerl und C. Wurzinger. 1876 weitere Studien bei dem Grafiker L. Jacoby. [] Zahlreiche Studienreisen nach Italien, Frankreich, England, Holland und Deutschland.  Michalek gehörte zu den Begründern der Radierklasse an der Wiener Kunstschule für Frauen und Mädchen. [] Von 190 bis 1920 Professor an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien.

1 vorrätig

Artikelnummer: 3347 Kategorien: ,