Theodor von Ehrmanns (1846–1923) Morgennebel im Pustertal/Tirol Tempera/Kart.sign.

850,00

Theodor von Ehrmanns (1846 – 1923)
Motiv aus dem Pustertal in Tirol
Harpfe/Triste im Morgennebel

Tempera auf Karton
Maße : 64 x 47 cm
Mit Rahmen : 69 x 51,5 cm
Rechts unten signiert : T. Ehrmanns .
um 1890

Auf der Rückseite Reste eines ein alten Aufklebers sowie bezeichnet :
November No 176
"Triste im Morgennebel", Motiv aus dem Pustertal, Tirol
sowie ein Ausstellungsaufkleber aus dem Wiener Künstlerhaus mit der Nummer 26

Ehrmanns, Theodor Freiherr von. Österr. Landschaftsmaler. Impressionist. Geb. 1846 , gest. 1923 in Wien. Schüler der Wiener Akademie unter A. Zimmermann, sowie in München und Kopenhagen.  Er gilt als einer der Ersten Gr0ßen Impressionisten Österreichs auf dem Gebiete der Landschaftsmalerei zu Ende des 19. und Anfang des 20. JH.

Er erhielt 1910 die Silberne Medaille und 1914 die Goldene Medaille sowie den Ehrenpreis der Stadt Wien. Er wurde 1916 in den Albrecht Dürer Bund als Ehrenmitglied aufgenommen. 1926 fand eine große Gedächtnisausstellung statt. Werke seiner Hand befinden sich u.a. in der Österreichischen Staatsgalerie, in der Staatlichen Kunstsammlung Albertina, im Museum der Stadt Wien, in der Fürst Liechtensteinschen Gemäldegalerie, im Nationalmuseum in Ungarn, im Hauptstädtischen Museum in Budapest. (Monumentalgemälde: Blick auf Budapest). Er war in zahlreichen Ausstellungen des In- und Auslandes mit seinen Werken vertreten, so im „ Le Salon der Societe des Artistes Francais wie auch in den Espositioni Internationdale d’Arte Citta di Venezia.

Lit:u.a. H.Fuchs

1 vorrätig

Artikelnummer: 582 Kategorien: ,