Zum Inhalt springen

Alois Kolb (1875–1942) Abschied des Ritters Radierung um 1900

150,00

Alois Kolb (1875-1942) Symbolistische Darstellung
Abschied des Ritters

Radierung auf Papier
Maße: 35 x 23,4 cm
Plattengröße: ca. 15 x 12,7 cm
Mit Passepartout: 37 x 30,7 cm
Rechts unten in Blei signiert: Alois Kolb
um 1900/1910

Alois Kolb. Österr. Genre- und Historienmaler sowie Radierer und Lithograph. Geb. 1875 in Wien, gest. 1942 in Leipzig. 1896 Besuch der Kunstschule von F.Fehr und L.Schmid-Reutte in München, und war dann bis 1900 Schüler der Münchener Akademie unter Karl Raupp und Ludwig von Löfftz. 1905 kam er als Lehrer für Akt- und Figurenzeichnen an die Kunstschule in Magdeburg. Ab 1907 war er als Lehrer an der Akademie für Graphik und Buchgewerbe in Leipzig und als Leiter der Radiererklasse tätig. Er beteiligte sich an zahlreichen Ausstellungen, so im Münchener Glaspalast ab 1901, in der Münchener Sezession ab 1912, auf den großen Berliner Kunstausstellungen ab 1907, in der Wiener Sezession und auf den Leipziger Jahresausstellungen ab 1914.
Lit: u.a.H.Fuchs

1 vorrätig

Artikelnummer: 95 Kategorien: ,