AGB

1.            All­ge­mein

Die im Online­shop der Web­site www.kunsthandelproarte.at ange­bo­te­nen Objek­te sind eine Auf­for­de­rung an den Kun­den, der Fir­ma Kunst­han­del pro­Ar­te gegen­über ein Ange­bot zum Kauf zu den ange­ge­be­nen Bedin­gun­gen abzu­ge­ben. Bit­te beach­ten Sie, dass im Online­shop der Web­site www.kunsthandelproarte.at aus­schließ­lich Kunst­ob­jek­te ver­kauft wer­den. Es han­delt sich um Objek­te aus der jeweils ange­ge­be­nen Zeit und des jewei­li­gen Künstlers/der jewei­li­gen Werk­stät­te. Die auf der Web­site dar­ge­stell­ten Waren wur­den digi­tal foto­gra­fiert somit kann es zu gering­fü­gi­gen Abwei­chun­gen zwi­schen der Dar­stel­lung der Ware und der tat­säch­li­chen Farb­ge­bung kom­men Sol­che Abwei­chun­gen stel­len kei­nen Man­gel der bestell­ten Ware dar. Wir behal­ten uns vor Bestel­lun­gen abzu­leh­nen, u.A. da die ange­bo­te­nen Arti­kel auch über ande­re Kanä­le ange­bo­ten wer­den. Falls ein Arti­kel bereits ander­wei­tig ver­kauft wur­de hat der Kunst­han­del pro­Ar­te das das Recht bin­nen 24 Stun­den vom Kauf­ver­trag zurück zu tre­ten und all­fäl­lig bereits geleis­te­te Zah­lun­gen zu refun­die­ren. Sie erhal­ten nach Absen­dung Ihrer Bestel­lung eine Bestä­ti­gung per Email.

Abge­bil­de­te Rah­men gel­ten als kos­ten­lo­se Zuga­be und wer­den, falls der Käu­fer sich nicht dage­gen aus­spricht, mit­ge­lie­fert. Wir ver­sen­den aus Sicher­heits­grün­den alle gerahm­ten Arbei­ten ohne Glas.

2.            Ver­trags­part­ner und Fir­men­sitz 

Der Kauf­ver­trag kommt mit der Fir­ma Kunst­han­del pro­Ar­te, Draht­gas­se 4, 1010 Wien, Öster­reich zustan­de. Geschäfts­füh­re­rin : Hele­na Grzy­mek

3.            Gesamt­sum­me

Die zu zah­len­de Gesamt­sum­me ver­steht sich inklu­si­ve Ver­sand­kos­ten, Steu­ern und Abga­ben.
Bei Kunst­ge­gen­stän­den gilt der Steu­er­satz von 13%, bei Büchern 10%.

4.            Zah­lun­gen

Zah­lun­gen per Kre­dit­kar­te, Pay­pal oder Sofort­über­wei­sung sind wäh­rend des Bestell­vor­gangs zu täti­gen. Zah­lun­gen per Über­wei­sung müs­sen bin­nen 10 Tagen ab Bestell­da­tum auf unse­rem Kon­to ein­ge­langt sein. Der Ver­sand wird im Regel­fall in 1–3 Werk­ta­gen abge­wi­ckelt. Die Objek­te blei­ben bis zum Erhalt der Zah­lung Eigen­tum der Fir­ma Kunst­han­del pro­Ar­te. Nach Erhalt der Zah­lung erhal­ten Sie von uns eine Zah­lungs­be­stä­ti­gung. Wir lie­fern nur gegen Vor­aus­kas­se.

5.            Ver­sand und Ver­si­che­rung

Bit­te beach­ten Sie, dass, vor allem bei inter­na­tio­na­len Sen­dun­gen, kei­ne genau­en Lie­fer­zei­ten ange­ben wer­den kön­nen, da dies von der Ver­sand­art abhän­gig ist. Je nach Ver­sand­ziel beträgt die Ver­sand­dau­er ca. 2–14 Tage (Inner­halb Öster­reichs ca. 2 Tage; Inner­halb der EU ca. 3–7 Tage) Alle Sen­dun­gen sind bis 520.- ver­si­chert, wir ver­sen­den aus­schließ­lich ver­si­chert. Wir bemü­hen uns alle Bestel­lung zügig abzu­wi­ckeln. Nach Ver­sand erhal­ten Sie auf Wunsch eine Sen­dungs­num­mer. Bar­zah­lung bei Selbst­ab­ho­lung erfolgt nach Ter­min­ver­ein­ba­rung.

All­fäl­li­ge Trans­port­schä­den sind bei der Waren­über­nah­me direkt an den Über­brin­ger in Form einer Scha­dens­mel­dung vor­zu­brin­gen. Grund­sätz­lich wird mit der öster­rei­chi­schen Post ver­sen­det und bis 520.-Euro ver­si­chert. Falls Sie eine kos­ten­pflich­ti­ge höhe­re Ver­si­che­rung wün­schen geben Sie die­ses bit­te sofort nach Kauf bekannt. Im Scha­dens­fall bezieht sich der Scha­dens­an­spruch aus­schließ­lich auf den Lie­fer­ge­gen­stand, Män­gel­fol­ge­schä­den sind von der Haf­tung aus­ge­schlos­sen. Scha­dens­an­sprü­che und Gewähr­leis­tungs­an­sprü­che sind nicht auf Drit­te über­trag­bar. Der Kauf­preis stellt die Ober­gren­ze für all­fäl­li­ge Scha­dens­er­satz­an­sprü­che dar.

6.            Wider­rufs- oder Rück­ga­be­be­leh­rung

Rück­tritts­recht: Hier gilt das Öster­rei­chi­sches Fern­ab­satz­ge­setz: Bestel­ler, die Ver­brau­cher im Sin­ne des Kon­su­men­ten­schutz­ge­set­zes sind, kön­nen bin­nen einer Frist von 14 Werk­ta­gen ab Erhalt der Lie­fe­rung der erstei­ger­ten Ware von einem im Fern­ab­satz geschlos­se­nen Ver­trag (oder einer im Fern­ab­satz abge­ge­be­nen Ver­trags­er­klä­rung) zurück­tre­ten. Es genügt, wenn die Rück­tritts­er­klä­rung inner­halb der Frist ohne Anga­be von Grün­den ab- gesen­det wird, Sams­ta­ge zäh­len nicht als Werk­ta­ge. Im Fal­le des Rück­tritts fin­det eine gänz­li­che oder teil­wei­se Rück­erstat­tung des Kauf­prei­ses nur Zug um Zug gegen Zurück­stel­lung der vom Bestel­ler erhal­te­nen Waren statt. Die Kos­ten der Rück­sen­dung gehen zu Las­ten des Kun­den. Bei Arti­keln, die durch Gebrauchs­spu­ren beein­träch­tigt sind oder deren Ver­pa­ckung beschä­digt ist, wird von uns ein ange­mes­se­nes Ent­gelt für die Wert­min­de­rung erho­ben. Glei­ches gilt, wenn bei Rück­ga­be der Ware Zube­hör oder Tei­le feh­len.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on stellt eine Platt­form zur Online-Streit­bei­le­gung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr fin­dest. Zur Teil­nah­me an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le sind wir nicht ver­pflich­tet und nicht bereit.