Richard Teschner (1879–1948) ExLibris Amelia Chierini Litho.Pap. 1918

80,00

Richard Teschner ( 1879 - 1948)
Ex libris für Amelia Chierini
Dom S.Giusto in Triest, 1918

Lithographie auf Papier
Blattgröße: 8,5 x 8 cm
Mit Passepartout:  36 x 25,5 cm
Im Stein monogrammiert und datiert: RT18
Auf der Rückseite ein Stempel der Sammlung Groschen
Aus dem ehemaligen Besitz von Franz Goldstein

TESCHNER, Richard
Österr. Dekorationsmaler, Bildhauer und Graphiker. Geb. 1879 in Karlsbad, gest. 1948 in Wien. 1895 – 1899 Schüler der Prager Akademie unter Wenzel Brozik, von 1900-1901 Schüler der Wiener Kunstgewerbeschule unter Karl Karger. 1901 – 1909 lebte er in Prag und gründete dort mit Bildhauer Karl Wilfert d.J. eine private Kunstschule, in der er Graphik unterrichtete. Er betätigte sich als Maler, Illustrator, Bühnenbildner, Plakatzeichner und Kunstgewerbler. Ab 1909 war er in Wien tätig, wo er für die Wiener Werkstätte arbeitete. 1911 unternahm er eine Reise, die ihn nach Italien, Deutschland, Holland und Belgien führte. 1926 Großer Kunstpreis der Stadt Wien, 1928 erhielt er den Titel Professor. Lit :u.a. H.Fuchs Kst-lex.

1 vorrätig

Artikelnummer: 1139 Kategorien: ,