Zum Inhalt springen

Paul Flora (1922–2009) Winterreise Nächtlicher Wanderer Rad 1978 ED125

350,00

Paul Flora ( 1922 - 2009)
Nächtlicher Wanderer /Winterreise
Original Radierung
Blattgröße: 65 x 50 cm
Plattengröße: 30,5 x 24,5 cm
Rechts unten mit Bleistift handsigniert: Flora
Links unten die Auflage: 93/125
Edition 125
Die Blattränder sind unregelmäßig
um 1978

Paul Flora (1922 – 2009) Österreichischer Zeichner und Grafiker, Karikaturist und Illustrator.
1942 bis 1944 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei O. Gulbransson 1944 wurde er zum Kriegsdienst eingezogen, kehrte 1945 nach kurzer amerikanischer Gefangenschaft wieder nach Tirol zurück und war seitdem als freischaffender Künstler in Innsbruck tätig. Flora war Mitarbeiter zahlreicher Zeitungen und Zeitschriften, nahm 1966 an der Biennale in Venedig teil. Sein Frühwerk war anfangs stark von Kubin geprägt, aber noch vor 1950 brach er radikal mit der dichten Schraffur und wandte sich der feinnervigen, zarten Umrisszeichnung zu. Konsequent entwickelte Flora eine unverkennbare Strichtechnik mit Tuschfeder - diese ironisch-sarkastischen Zeichnungen in seinem ausgeprägten individuellen Stil fanden internationale Anerkennung. Das "Werkverzeichnis der illustrierten Bücher" (1992) umfasst 125 Bücher und 10 Mappenwerke. []

1 vorrätig

Artikelnummer: 3642 Kategorien: ,