Karl Stojka ( 1931–2003) Kosmische Abstraktion Aqua/Seide sign.dat.1988

400,00

Karl Stojka (1931 - 2003)
Abstrakte, kosmische Komposition

Aquarell und Goldfarbe auf Seide
Maße : 102 x 92 cm
Links unten signiert und datiert: Karl Stojka 1988

Karl Stojka. Österreichischer Künstler und Porajmos-Überlebender aus der Volksgruppe der Roma. Ende des Jahres 1941 wurde Karl Stojka's Vater im Konzentrationslager in Dachau ermordet. In der Folge wurde die gesamte Familie Stojka in verschiedene Konzentrationslager deportiert. Karl Stojka war 11 Jahre alt als ihn die Nazis verhafteten und in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau verschleppten. Die Nazis raubten Karl Stojka den Namen. Er wurde zur Nummer Z5742, die ihm in den linken Unterarm eintätowiert wurde. Karl Stojka lebte nach Stationen in Europa und den USA bis zu seinem Tod 2003 in Wien. 1985 begann er zu malen. Seine Verfolgungserfahrung und Lebensgeschichte verarbeitete er in über 80 Bildern, die in vielen Ausstellungen in Europa, den USA und Japan zu sehen waren

1 vorrätig

Artikelnummer: 3453 Kategorien: ,