Victor Krämer (1861–1949) Kopf eines Orientalen Öl/Leinw.sign. um 1898/1900

800,00 inkl.MwSt

Victor Krämer  (1861- 1949)
Kopf eines Orientalen

Öl  auf Leinwand, kaschiert auf Holz
Maße: 22,5 x 16 cm
Mit Rahmen: 33 x 27 cm
Links unten  signiert : J.V.Krämer
um 1898/1900

Provenienz: Aus dem Besitz der Enkelin des Künstlers.

Johann Victor Krämer. Österreichischer Historien-, Portrait- und  Landschaftsmaler. Orientalist. geb. 1861 in Wien, gest. 1949 in Wien. Studierte  von 1878 bis 1881 an der Wiener Kunstgewerbeschule unter F. Laufberger und 1881  an der Wiener Akademie unter Leopold Karl Müller, Christian Griepenkerl, Carl  Wurzinger und August Eisenmenger. 1887 erhielt er den Reichel-Künstlerpreis,  1888 den Rompreis. Er unternahm Studienreisen nach Deutschland, Holland,  Frankreich und England, Spanien und Marokko ( 1891 bis 1892), Italien,  Sizilien, Korfu und Palästina ( 1899), Ägypten (1901) Palästina ( 1901 bis  1903), Bosnien und Herzegowina ( 1907). Gründungsmitglied der Wiener Sezession.

Lit:u.A.H.Fuchs und  Erika Mayr-Oehring. ORIENT. Österreichische Malerei zwischen 1848 und  1914. Residenzgalerie Salzburg. 20.7.-24.9.1997

1 vorrätig