Alfred Zangerl(1892–1948) Sitzende mit Buch Öl/Leinw. monogr. um 1925

1.500,00 inkl.MwSt

Alfred Zangerl ( 1892 - 1948 )
Sitzende Frau mit Buch

Öl auf Leinwand, doubliert
Maße: 80 x 58 cm
Rechts oben monogrammiert: AZ
um 1925/1930

Das Bild wurde geringfügig restauriert und ist doubliert.

Alfred Zangerl. Tiroler Maler aus der Zwischenkriegszeit. geb. 1892 in Bregenz. gest. 1948 in Blumenau/Brasilien. Sohn des Bildhauers Josef Zangerl, der sich um 1892 in Innsbruck niederläßt, Besuch der Kunstgewerbeschulen in Hamburg und München und der Malschule Hofmann in München, 1914/15 Studium an der Münchner Akademie, Kriegsdienst an der Südfront, danach in Innsbruck, Rom und Wien tätig. 1926 Gründungsmitglied der Secession Innsbruck, um 1930 Übersiedlung nach New York, danach nach Buenos Aires und schließlich nach Blumenau, Brasilien.

Werkauswahl:  Radierungen, Holzschnitte und Zeichnungen im TLMF, Innsbruck, und in der Staatsgalerie Rom. Ausstellungen: Die Kaiserjäger im Weltkrieg, Innsbruck (Stadtsäle) 1918; Tiroler Künstler, 7 deutsche Städte 1925/26; Schwarz-Weiß-Ausst. der »Heimat«, Innsbruck (Kunstsalon Unterberger) 1926; I. Ausst. der Secession Innsbruck, Innsbruck (Kunstsalon Unterberger) 1926; Tiroler Künstlerbund innerhalb der Jahresausstellung des Wiener Künstlerhauses 1927; Repräsentative Tiroler Kunstausst., Wien (Secession) 1927; Tiroler Künstler, Salzburg 1927; weitere Ausstellungsbeteiligungen vor 1928 laut Fragebogen »Tirols Künstler« auch in München (Glaspalast), Berlin, Rom, Wien, Meran, Frankfurt; IV. u. VI./VII. Ausst. der Secession Innsbruck, Innsbruck (Kunstsalon Unterberger) 1932 bzw. 1933/34; Graphik 1900—19 5 o, Bozen—Trient—Innsbruck 19 81 / 82; Erwerbungen 1980—1985, Innsbruck (TLMF) 1985. Literatur:u.A. Thieme-Becker,Kst.Lex;  Tirols Künstler; Vollmer. Malerei und Graphik in Tirol 1918-1945.

1 vorrätig